Gürtelrose bei Immunschwäche

Bei Erwachsenen und Senioren mit einer Gürtelrose könnte es gefährilch werden, und sollte nicht unterschätzt werden. Gürtelrose bei Immunschwäche führt oft zu Komplikationen, da dem Körper die Kraft fehlt, das Virus zu bekämpfen.

Gürtelrose bei Immunschwäche

Hier sollte man einmal zu viel zum Arzt gehen und Schlimmeres zu verhindern.Gürtelrose bei Immunschwächen ist häufiger und schwerer, länger und gefährlicher als die gewöhnliche Varizella-Zoster-Viruserkrankung.

Komplikationen einer Gürtelrose bei Immunschwäche

Da der Körper im Falle eines schwachen Abwehrsystems dem Virus nicht viel entgegensetzen kann, treten  verschiedene mögliche Komplikationen der Erkrankung auf. Es bilden sich über Wochen neue Blasen, die sich auf verschiedene Körperbereiche ausbreiten. Darüber hinaus ist der Kampf hartnäckig und dauert lange an.Seltener, aber vorhanden, sind Fälle von leichter Lähmung. Andere mögliche Komplikationen von Gürtelrose bei Immunschwäche sind:

  • Zoster-Meningitis – Entzündung der Hirn- und Rückenmarkshäute
  • Zoster-Myelitis – Entzündung des Rückenmarks oder des Knochenmarks
  • Zoster-Enzephalitis – ist eine Entzündung des Gehirns
  • Zoster-ophthalmicus – Nerv für die sensible Innervation des Auges verantwortlich
  • Gürtelrose befall der innere Organe

Die Gürtelrose infektion befällt andere Organe

Für Menschen mit Immunschwäche besteht ein erhöhtes Risiko für diese Krankheit. Auch Menschen mit einem unterdrückten Immunsystem sind betroffen. In erster Linie tritt diese Art von Gürtelrose an den inneren Organen auf. Dies führt häufig zu Schäden, die nicht wiedergutzumachende Folgen haben.Die am häufigsten betroffenen Organe sind die Leber und die Lunge. Die Erreger der Gürtelrose gelangen vom Blut dort hin. Wenn die Herpes-Zoster-Viren die Leber angreifen, treten Symptome auf, die denen des Ikterus (Gelbsucht) ähnlich sind.

Bei Befall der Lunge und des Zwerchfells leiden Betroffene unter Atembeschwerden. Diese verursachen Lähmungen in diesen Organen. Diese Art von Gürtelrose ist vor allem aufgrund der akuten Entwicklung dieser Komplikation lebensbedrohlich.In einem schweren Fall setzen sich Krankheitserreger der Gürtelrose an den inneren Organen ab. Wenn sich die Viren im Blut zerstreuen, erreichen sie auf diese Weise Leber, Lunge, Gehirn oder Herz. Wenn dies geschieht, führt dies bei Patienten ohne rechtzeitige Behandlung zum Tod.

Weiterführende Links und Quellen

Wichtiger Hinweis:

Diese Website erhebt weder wissenschaftliche Ansprüche noch kann sie einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker ersetzen.